Freitag, März 09, 2012

Klima hin oder her: Debatte überflüssig

Klimawandel: Die Debatte ist überflüssig 


Egal ob und warum die Temperatur steigt oder sinkt: Wir verbrauchen einfach zu viel Ressourcen. Punkt. Ende. Die Milliarden für Forschung und Entwicklung von High-Tech-Lösungen sind Beschäftigungstherapie und rausgeschmissenes Geld für Klimawarner und Klimaskeptiker.

Die Mittel wären besser investiert in einer milliardenschweren Marketingkampagne. Ziel und Botschaft: weg von maßlosem Konsum und blindem Wachstumsglaube - hin zum vernünftigem Ressourcenverbrauch und der Beschäftigung mit Dingen im Leben, die glücklicher machen als Zeug, das letztlich keiner wirklich braucht und immer mehr Leute frustriert und verärgert.

Wir könnten das Paradies auf Erden haben, aber statt alle weniger zu arbeiten, weniger zu verdienen, weniger Geld auszugeben und mehr in die eigene Hand zu nehmen, sind die einen gestresst von der Arbeitslosigkeit, die anderen von zu viel Arbeit, und die nächsten wegen Schulden für Dinge, die sie nicht brauchen um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen (das Zitat ab "Dinge" ist sinngemäß geguttenbergt, ich weiß aber nicht mehr bei wem).